Jahreshauptversammlung

Gut besucht war die Jahresversammlung des Trachtenvereins Almfrieden Aindorf-Pittenhart im Kirchenwirt, in der Bilanz gezogen wurde und eine ganze Reihe von Mitgliedern Ehrungen erhielten. 

Vorsitzender Florian Eder berichtete über das Vereinsgeschehen 2015, das mit einer maskierten Gartenfest-Nachfeier begonnen hatte. Im Hilgerhof wurden ein Familienvolkstanz, ein Hoagart und ein Gartenfest mit Vier-Vereine-Preisplattln durchgeführt. Es ging zur 65. Trachenwallfahrt nach Maria Eck, zum Gaufest nach Rosenhem, zu den Kulturtagen in Töging, zum 125-jährigen des Gauverbandes I und zu Jubiläumsfesten in der Gemeinde. Beim Dorfschießen holten die Trachtler den ersten Platz. Der Vorsitzende erinnerte an das Gebietspreisplattln, den Adventsmarkt am Hilgerhof, das Ferienprogramm, die Fahrt zum Herbstfest und die Christbaumversteigerung. Zahlreiche runde Geburtstage und drei Hochzeiten von aktiven Vereinsmitgliedern wurden gefeiert. 

Über gute Einnahmen berichtete Kassierin Michaela Linner. Die Schnalzer, so Michael Kießling, traten beim bayerisch-japanischen Festabend in Amerang, auf der Gleichenbergalm, auf der Hütte der Zellbergbuam im Zillertal, bei der Eröffnungsfeier des Irmengardhofs in Mitterndorf und einer Hochzeit in München auf. Ein besonderes Erlebnis sei der Einsatz als Pizzabäcker beim Weihnachtsmarkt am Hilgerhof gewesen, wobei Kießling besonders den Einsatz von Daniel Schreiner hervorhob, der seinen mobilen Pizza-Ofen zur Verfügung stellte, Unmengen an Teig und Pizzasoße vorbereitete und das Pizzabacken überwachte. Vorplattler Ludwig Englbrechtinger berichtete über den Auftritt von zwei Paaren auf der Oidn Wiesn in München und das Plattlertreffen in Saalfelden. 

Recht rege geht es bei den 35 Trachtenkindern und Jugendlichen zu. Fleißig haben sie für das Preisplattln, den Familen-Volkstanz und das Gartenfest geprobt, so Jugendleiter Hans Eder. Das Krippenspiel beim Adventsmarkt sei ein Besuchermagnet gewesen. Alle Kinder seien in das Spiel eingebunden und so begeistert gewesen, dass sie es auch bei der Kindermette und bei der Weihnachtsfeier voller Eifer aufführten. 

Auch mehrere Ehrungen standen auf dem Programm. Eine besondere Ehrung erhielten Mitglieder, die im Vorjahr ihre Ämter zur Verfügung gestellt hatten. Englbert Stöcklhuber jun., der seit 2003 zweiter Vorplattler und ab 2006 Vorplattler war, Franzi Englbrechtinger, der seit 2006 zweiter Vorplattler war, und Rudl Unterbuchner für seine langjährige Tätigkeit im Ausschuss und als Fähnrich. Desweiteren wurden Mitglieder für 25, 40, 50, 60 und 65 Jahre Mitgliedschaft geehrt. 

Die Geehrten im Überblick:

25 Jahre Altenweger Manfred
  Aringer Georg
  Braun Maria
  Eder Josef
  Holzner Konrad
  Hundsberger Erna
  Mittermaier Ingrid
  Haslacher Elfriede
  Reithmeier Josef
  Sax Roswitha
  Unterbuchner Josefine
  Eder Josef
  Gruber Franz
  Mayer Christian
  Weinhuber Andreas
40 Jahre Ederer Siegfried
  Oberlechner Amalie
  Vodermaier Christa
  Mayer Ludwig
50 Jahre Eder Johann
  Wolfsberger Zilli
  Babinger Johann
60 Jahre Grundner Englbert
65 Jahre Stürzer Anna
  Linner Konrad

 

Zweiter Vorsitzender Hubert Dumpler ging mit der Einweihung des Trachtenkulturzentrums in Holzhausen und den Kulturtagen in Töging auf das Gaugeschehen ein. Die Gaufestvereinbarung sei in Vorbereitung, und das Gaufest 2017 finde in Bad Feilnbach statt. 

Dem Verein gehören derzeit 273 Mitglieder an, so Flori Eder. Die Gauchronik und die Gauzeichen und Vereinszeichen für den Hut könnten gekauft werden. Wer eine Tracht hat, die er nicht mehr benötigt, solle diese bei ihm abgeben. 2018 wird in Pittenhart zur 200-Jahr-Feier zur Gemeinde-Erhebung ein Bierzelt aufgebaut. Hierbei wird sich der Trachtenverein mit einer Veranstaltgung zum 95-Jährigen des Vereins beteiligen. Für die Vereinsdirndl werden neue Schürzen angeschafft, und auch die Kinder erhalten neue, pflegeleichte Schürzen. Eder wies auch auf den neuen Digitalradiosender BR Heimat hin, der den ganzen Tag Volksmusik sendet. Die nächste Veranstaltung des Trachtenvereins ist die maskierte Gartenfest-Nachfeier am Freitag, 29. Januar, im Feuerwehrhaus unter dem Motto "Reif für die Insel".