Jahreshauptversammlung

Der Rückblick auf das vergangene Jahr stand im Mittelpunkt der Jahresversammlung des GTEV "Almfrieden" Aindorf-Pittenhart im Gasthaus "Kirchenwirt". Vorsitzender Florian Eder sagte, es habe sich gezeigt, dass der Trachtenverein, dem 275 Mitglieder angehören, sehr aktiv war. Eder verzeichnete gesellige Zusammenkünfte wie die maskierte Gartenfestnachfeier, den Ehemaligen-Abend, den Familienvolkstanz, den Hoagart im Hilgerhof mit Flori Seestaller, Hochzeiten, die Herbstfestfahrt und den Gebietshoagart. Der Trachtenverein beteiligte sich auch an verschiedenen Trachtenfesten und der Trachtenwallfahrt nach Maria Eck, an Preisplatteln, an Christbaumversteigerungen, am Kriegerjahrtag, an kirchlichen Festen und am Dorfschießen. 

Jahreshauptversammlung

Als Höhepunkt des Vereinsjahres bezeichnete er das Gartenfest im Hilgerhof bei fast schon zu heißem Wetter und zahlreichen Gästen. Feste Bestandteile des Trachenjahres seien auch die Weihnachtsfeier und die Christbaumversteigerung, die mit den Sebastiani-Schützen durchgeführt wurde. Ein Halsbandstickkurs und Haarnadeln basteln fanden statt, und Ausflüge führten zum Adventsmarkt in Holzhausen und zum Herbstfest nach Rosenheim. 

Derzeit nehmen rund 35 Kinder und Jugendliche an den Proben teil, sagte Jugendleiter Hans Eder. Die Dirndl seien eindeutig in der Überzahl. Deswegen würden dringend Buam gebraucht. Geprobt wurde für den Familienvolkstanz, für den Tag der Jugend und verschiedene Preisplattln. Die Kinder nahmen eifrig an den Proben teil und hätten sich den Ausflug nach Oberreith redlich verdient. Der Jugendleiter freute sich auch, dass man an der Grundschule einen Brauchtumstag durchführte und die Trachtenjugend dabei mitwirken durfte.

Über die Aktiven berichtete Ludwig Englbrechtinger. Er informierte über viele Veranstaltungen, an denen die Aktiven mitarbeiteten oder Tänze und Plattler aufführten. Wie jedes Jahr wurden auch 2016 die Plattlerfreunde in Saalfelden besucht. 

Acht Auftritte hatten auch die Goaßlschnalzer zu verzeichnen. Überall waren die Schnalzer, die wöchentlich proben, gern gesehene Gäste, sagte Schnalzerchef Martin Niedermaier.  

Eine Überraschung gab es für Klaus Stöcklhuber, den Leiter der Musikinitiative Pittenhart. Da die Musikinitiative bei vielen Veranstaltungen des Trachtenvereins den musikalischen Part übernimmt, überreichte ihm Vorsitzender Florian Eder 150 Euro für die Musikinitiative. 

Für die nächste Zeit haben die Trachtler wieder einiges vor. Nächster Termin ist die Gartenfestnachfeier am 3. Februar unter dem Motto "Im Krankenhaus". Ein Sockenstrickkurs ist im Februar geplant. Der Tag der Vereine findet am 19. März statt.